Materialien zur psychologischen Diagnostik

TDB2Online

TDB2Online ist eine Internet-Applikation zur Visualisierung von neuropsychologischen Testergebnissen. Das Programm ist ein Online-Ableger von TDB2, einer Datenbankapplikation, die von den diagnostisch tätigen Psychologen der Psychiatrischen Klinik der LMU München seit 2009 zur Darstellung und Interpretation von Testergebnissen benutzt wird. TDB2Online richtet sich an Diplompsychologinnen und Diplompsychologen, die bei Erwachsenen in einem klinischen Kontext psychologische Leistungstests durchführen, auswerten und interpretieren. Anwendungsfelder, in denen TDB2Online nützlich sein kann, sind psychodiagnostische, speziell auch neuropsychologische Untersuchungen von Patienten mit psychischen Störungen.

ADEK

Der ADEK-Fragebogen erfasst Symptome einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen. Der Fragebogen ist für den Einsatz in der klinischen Diagnostik gedacht und derzeit noch in Erprobung. Es gibt noch keine psychometrischen Daten zu Reliabilität und Validität. Er besteht aus insgesamt 108 Items, von denen ein Teil retrospektiv Symptome in der Kindheit und der andere Teil akut Symptome im Erwachsenenalter erfragt. Der ADEK liefert ein Testprofil für die wichtigsten Dimensionen der ADHS, aufgeteilt nach Kindes- und Erwachsenenalter.

Wortschatztests

Dieses Projekt richtet sich nicht nur an Psychologinnen und Psychologen, sondern an alle, die sich für ihre sprachliche Leistungsfähigkeit interessieren. Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung von Wortschatztests zur Abschätzung der verbalen Intelligenz. Zur Zeit kann man an zwei Projekttests teilnehmen. Der erste besteht aus einer Serie von drei unterschiedlich schweren Kurztests mit je 35 Items. Bei dem zweiten handelt es sich um einen adaptiven Wortschatztest, bei dem die Schwierigkeit der Aufgaben kontinuierlich an die bisher demonstrierte Leistungsfähigkeit angepasst wird. Im Allgemeinen führt dieser adaptive Tests nach 25 bis 35 Aufgaben zu einem Testergebnis. Die Ergebnisse werden als IQ-Werte (Mittelwert 100, Standardabweichung 15) ausgegeben.

Über diese Seite

Diese Webseite wurde im Mai 2018 neu aufgesetzt und verfolgt im Wesentlichen zwei Ziele: Zum einen verlängert sie den Lebenszyklus von einigen interaktiven Testverfahren, die auf dem jetzt obsoleten Webserver der ehemaligen Psychologischen Abteilung der Psychiatrischen Klinik der LMU zu finden waren. Dazu gehören diverse Wortschatztests, die schon Ende der 90er Jahre entwickelt wurden und sich im Netz über alle Jahre hinweg großer Beliebtheit erfreuten. Die Wortschatztests und die dabei generierten Daten sind nach wie vor auch eine Quelle für Forschungsarbeiten. Zu den Tests auf dem alten Webserver gehört auch der ADEK, ein Fragebogen zur Erfassung von ADHS-Symptomen bei Erwachsenen. Das Besondere an diesem Verfahren liegt darin, dass es sowohl nach der aktuellen Symptomatik als auch retrospektiv nach Symptomen in der Kindheit fragt.

Das zweite Ziel liegt darin, eine Software zur Visualisierung von neuropsychologischen Testergebnissen einem breiteren Personenkreis (Psychologinnen und Psychologen, die im klinischen Kontext Testbefunde schreiben) verfügbar zu machen. Die Software selbst, TDB2OnlineApp, ist ein Ableger einer Datenbankapplikation, die in der Psychiatrischen Klinik der LMU seit 2009 in der Befundschreibung benutzt wird.

Möglicherweise kommen im Laufe der Zeit weitere Themen aus dem psychodiagnostischen Interessengebiet des Verfassers hinzu, die sich für die Publikation auf einer Webseite eignen.

Impressum

Rolf

Kontaktdaten

Prof. Dr. Rolf R. Engel
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Nußbaumstraße 7
D-80336 München
Telefon: +49 89 93940095
E-Mail: ml-set@med.uni-muenchen.de

Disclaimer

Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte von Webseiten im Internet veränderlich sein können. Der Inhalt aller in unserem Internetauftritt verlinkten Seiten war zum Zeitpunkt der Verlinkung unseres Wissens nach unbedenklich. Es lässt sich allerdings nicht ausschließen, dass sich die Inhalte der verlinkten Seiten geändert haben und wir somit keine Verantwortung bezüglich des Inhalts der verlinkten Seiten übernehmen können.

Copyright

Sämtliche Seiten und Abbildungen in unserem Webangebot sind, soweit nicht anders vermerkt, urheberrechtlich geschützt. Externe Referenzen auf unsere Seiten sind jederzeit erlaubt, solange die Inhalte der Ursprungsseiten mit den Interessen des Klinikums nicht kollidieren. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Webmaster.

Datenschutz

Protokollierung

Wegen aufgetretener sicherheitsrelevanter Ereignisse werden bei jedem Zugriff auf den Web-Server psytest.psy.med.uni-muenchen.de relevante Zugriffsdaten gespeichert. Der Web-Server wird von Prof. Dr. Rolf Engel als Webmaster betrieben (Kontakt siehe Impressum).

Je nach verwendetem Zugriffsprotokoll beinhaltet der Protokolldatensatz Angaben mit folgenden Inhalten:

Zweck der Protokollierung

Die gespeicherten Daten werden zu Zwecken der Identifikation und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe auf den Web-Server und - in anonymisierter Form - der Optimierung des Webangebotes verwendet.

Aufbewahrungsdauer

Die protokollierten Daten werden für die Dauer von zwölf Monaten gespeichert und dann gelöscht.

Auswertung

Die Auswertung erfolgt durch den Webmaster.

Aktive Komponenten

Auf der Seite psytest.psy.med.uni-muenchen.de werden keine JAVA-Applets oder Active-X-Controls verwendet. JavaScript wird in vielen Seiten verwendet. Ohne Aktivierung von JavaScript im Browser kann der volle Funktionsumfang der meisten Seiten dieses Internetauftritts nicht genutzt werden. Cookies werden in TDB2Online benutzt und sind für die Funktion dieses Teils der Webseite notwendig.

E-Mail-Sicherheit

Wenn Sie eine E-Mail senden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Daten bei Tests oder Experimenten

In einzelnen Seiten dieses Angebots haben Sie die Gelegenheit, psychologische Testverfahren oder Experimente durchzuführen. Die meisten dieser Tests sollen wissenschaftliche Fragestellungen beantworten. Bei einigen erhalten Sie auch eine Auskunft über Ihre Leistung oder Ihre relative Stellung im Vergleich mit anderen. Sie werden in den Eingangsseiten dieser Tests zur Eingabe von Daten aufgefordert, die zur Kennzeichnung ihres Datensatzes verwendet werden. Sie können im Feld "ID" irgendein beliebiges Pseudonym angeben oder das Feld ganz frei lassen. Bitte setzen Sie dort keine Namen ein. In den weiteren Feldern bitten wir Sie um wahrheitsgemäße Antworten, weil von diesen Werten (zum Beispiel Alter) die Auswertung der Testergebnisse abhängen kann. Außerdem dienen uns diese Daten zur statistischen Auswertung der Testergebnisse.